" /> Theater


Premiere im Juni 2018


Singspiel
Frauenchor Antonia

"Hexenkraft und Feuerschein"!
Frei nach Fontane "Die Brück' am Tay"

Text: Kirsten Großmann
Musik: Jella Großmann, Fynn Großmann, Glenn Großmann, Taleja Großmann


Song 3
FARINA: Denn schon von Anfang an,
in dunklen Zeiten voller Gefahr’n,
gab’s Frau’n wie uns, die mächtig, magisch und allwissend war’n.

WICCA: Und alle hatten Angst,
vor’m bösen Blick und auch vor Magie,
und Frau’n wie wir wurden verfolgt, gehasst wie zuvor nie!

SELENA: Doch jede von uns kann
durch ihre Macht allein
ganz leicht
gut oder böse sein
und dann
triffst du ganz plötzlich selber deine Wahl.
Darum entscheide dich;
ob weiß, ob schwarz - du kannst es nur einmal.

LAMIA: Als Hexe bist du frei,
was immer du willst, das kannst du sein.
Die Macht über dein Schicksal zu entscheiden hast du allein.


LAMIA, WICCA, STRIGA (
singen): Die Macht über dein Schicksal zu entscheiden hast du allein.

SELENA, FARINA, MAKANI (
singen): Nur du allein!

STRIGA: Lasst uns einen Plan schmieden, wie wir die Menschen als nächstes heimsuchen.

MAKANI: Die Yulenacht ist nicht dazu da, finstere Pläne gegen die Menschen zu schmieden.

WICCA: Wir
wollen aber finstere Pläne gegen die Menschen schmieden.

LAMIA: Wir sind schließlich
Hexen.

FARINA: Wir alle hier sind Hexen.

Song 4
ALLE: Heut’ Abend sind die Hexen hier,
von nah und fern sind Hexen hier,
zum Feiern, Tanzen und Gesellig-Sein,
Heut Abend, sind die Hexen hier,
und trinken froh ihr Yulebier
und wollen einfach nur zusammen sein.

SELENA: Du möchtest was planen, warum denn das?
Willst bös’ und gemein sein, das macht dir Spaß?
Schwarze Magie in dieser Nacht hat so viel Unheil schon gebracht,
drum lass es einfach sein, sei lieber nett und friedlich statt gemein.

MAKANI (
spricht dazwischen aber in time) Probier’s mal, rat’ ich dir!

ALLE: Denn heute Abend, sind alle Hexen hier.
Ja, sie sind hier.
Heut’ Abend sind die Hexen hier,
von nah und fern sind Hexen hier,
zum Feiern, Tanzen und Gesellig-Sein,
Heut Abend, sind die Hexen hier,
und trinken froh ihr Yulebier
und wollen einfach nur zusammen sein.

FARINA: Du willst was zerstören, nur weil’s dir so passt.
Willst Menschen verstören, weil du sie hasst.
Ein böser Spruch, ein fauler Zauber, ein schriller Schrei in dunkler Nacht.
Bringst Kummer und Leid, ja glaubst du wirklich, dass es das ist, was dich glücklich macht?

MAKANI (
spricht dazwischen) Überleg’ mal, rat’ ich dir.

ALLE: Denn heute Abend, sind alle Hexen hier.
Ja, sie sind hier.
Heut’ Abend sind die Hexen hier,
von nah und fern sind Hexen hier,
zum Feiern, Tanzen und Gesellig-Sein,
Heut Abend, sind die Hexen hier,
und trinken froh ihr Yulebier
und wollen einfach nur zusammen sein.

HEXE 1: Yulebier für alle!

Die Hexen prosten sich zu. SHAINA stet etwas abseits und hat noch kein Yulebier. SELENA bringt ihr eins.

SELENA: Du bist verliebt. Ich hab’s in meiner Glaskugel gesehen.


Song 5
ALLE: Die Liebe kam
leis’ über Nacht.
Du hast getanzt
mit ihm und ihr
habt viel gelacht.
Du bist die Hex’
und er ein Mann,
du wirst noch seh’n,
was Liebe alles
ändern kann.

WICCA, LAMIA, STRIGA: Wie kannst du nur,
so etwas tun?
In einen Menschen
dich verlieben!
Und was nun?
Dir ist doch klar,
das kann nicht geh’n,
glaub’ uns du wirst
den Burschen
niemals wiederseh’n.

SELENA, FARINA, MAKANI: Das könnt ihr
nicht entscheiden.
Das geht euch nichts an, seht es doch ein.
Das können
nur die beiden.
Wenn sie wollen dürfen
sie auch einfach
glücklich sein.

ALLE: Wenn die Vernunft
sagt: Lass es sein.
Dann denk’ daran
entscheiden kann
dein Herz allein.
Wenn du ihn liebst,
dann bleib ihm nah
und es entsteht etwas
das vorher nicht so war.